Kulturtage in und um Tbilisi 29.04. bis zum 03.05.2020

Tbilisi – Tiflis, die Stadt der warmen Quellen, ist die Hauptstadt Georgiens und ein Schmelztiegel zwischen Tradition und Moderne.Sofern Sie eine Metropole mit dem „besonderen Etwas“ kennenlernen möchten und eine Vorliebe für Fotografie, Kultur und Kunst haben und die Schönheit der Natur, gutes Essen und Trinken zu schätzen wissen, sind Sie auf unseren „Kulturtagen in und um Tbilisi“ genau richtig.

Unsere individuelle Reise steht im Zeichen des KOLGA TBILISI PHOTO – einem Festival für Fotografie, das seit über zehn Jahren zu den renommiertesten Festivals der Szene gehört. Die KOLGA TBILISI PHOTO ist mittlerweile international bekannt und lockt jährlich mehr Besucher in die pulsierende Stadt. Unsere Reiseleiterin, Teona Gogichaichvili, ist seit 2011 neben dem Gründer Beso Khaindrava führende Organisatorin der KOLGA und Kuratorin etlicher Ausstellungen. Ein Grund mehr für uns, genau jetzt nach Tbilisi zu reisen!

Nachdem wir uns akklimatisiert und die Stadt zu Fuß erkundet haben, steht einer Teilnahme an der Eröffnungsfeier der KOLGA mit feierlicher Preisverleihung an verdiente FotografInnen und NewcomerInnen nichts im Wege.

In den verbleibenden Tagen haben Sie die Wahl:

Entweder Sie nehmen an geführten Ausflügen in das Umland Tbilisis teil (Einzelheiten unten) oder Sie erkunden selbständig Tbilisi und besuchen vermehrt und eigenständig die Ausstellungen der KOLGA, die Sie persönlich besonders interessieren. Diese Teilnehmer werden im Vorfeld von Teona mit Geheimtipps versorgt und können – sofern Sie möchten – bei dem Aufbau einzelner Ausstellungen mithelfen.

Natürlich werden alle im Vorfeld von uns mit Informationen, KOLGA Programm und Stadtplan versorgt. Für alle Fragen stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Unsere Reise kostet pro Person 760 Euro und enthält die Kosten für Unterkunft, Verpflegung (wie angegeben, ohne Getränke), Transfer und Eintrittsgelder. Wenn Sie bis zum 15.01.2020 buchen, erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 10 %, so dass sich Ihr Reisepreis auf 684 Euro reduziert.

Sofern Lehrer erst eine spätere Anreise realisieren können, ist diese bis spätestens zum 01.05.2020 (bis 12h00) möglich. Der Reisepreis reduziert sich dann auf 380 Euro, bzw. bei einer Buchung bis zum 15.01.2020 auf 342 Euro.

Die Tagesausflüge können Sie zu einem Preis von 45 Euro pro Ausflug und Person hinzubuchen. Wir erreichen unsere Ziele mit einer Mashrutka, einem modernen Reisebus. Ein erfahrener Fahrer wird uns begleiten und steht uns zur Verfügung.

Einzelzimmer sind in Georgien nicht so bekannt und üblich wie in Deutschland, weshalb deren Anzahl begrenzt ist. Sofern Sie in jedem Fall ein Einzelzimmer buchen möchten, geben Sie dies bitte bei Ihrer Anmeldung an. Es entsteht ein Aufpreis von 100 Euro, bzw. 50 € bei späterer Anreise.

Ihren Flug buchen Sie bitte eigenständig nach Ihren persönlichen Vorlieben für Fluglinie und Flugroute. Ankunftszeiten in der Mitte der Nacht sind üblich. Wir stehen Ihnen für Fragen rund um die Buchung des Fluges natürlich gerne zur Seite! Erleichternd ist, dass Ryan Air ab April 2020 eine direkte Flugverbindung von Köln nach Tbilisi anbietet, so dass lange Wartezeiten entfallen. Allerdings sind die Kontingente begrenzt und Ryan Air fliegt nur zweimal in der Woche, so dass wir empfehlen, sich zeitnah um einen Flug zu kümmern.

Bitte packen Sie feste Schuhe und eine Regenjacke ein. Die Damen sollten ein Tuch mitnehmen, das Sie bei Kirchenbesuchen über den Kopf legen können. Sie sollten für die „Zwiebeltechnik“ gerüstet sein, da es morgens und abends oft frisch, tagsüber aber sehr warm sein kann.

Besondere Impfungen sind nicht erforderlich.

Besondere Visavorschriften gibt es für Deutsche nicht, ein gültiger Reisepass genügt. Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite des Auswärtigen Amts über Einzelheiten der Einreisebestimmungen.

Reiseleitung

Die Reise wird begleitet von den Geschwistern Teona und Gaga Gogichaishvili und Beate Schumacher, die Ihnen als Ansprechpartner für alle Fragen im Vorfeld und während der gesamten Reise zur Verfügung stehen.

Teona Gogichaishvili ist Fotografin und Kuratorin des Fotofestivals KOLGA TBILISI PHOTO. Sie hat in Deutschland studiert und lebt seit 22 Jahren in Köln. Sie ist gebürtige Georgierin. Auch in diesem Jahr ist sie wieder leitende Organisatorin und Kuratorin der KOLGA.

t.gogich.ngp@gmx.net

Gaga Gogichaishvili hat in Deutschland studiert und lebt seit 12 Jahren wieder in Tbilisi. Er betreibt dort die Consulting- und Eventfirma „brandor“ und hat bereits mehrere Reisen durch Georgien organisiert und durchgeführt, z.B. eine Forschungsreise der Universität Ingolstadt sowie verschiedene Projekte für Arte und die Deutsche Welle.

gaga.gogichaishvili@brandor.consulting

Beate Schumacher ist Rechtsanwältin und Mediatorin und bereits mehrfach nach Tbilisi und durch Guria und den Kaukasus gereist und hat das Land lieben gelernt. Nach Auslandsaufenthalten in Namibia und Kalifornien und Reisen von Costa Rica bis nach Asien ist sie erfahrene Reisende und Reiseorganisatorin.

 schumacher@kublitz.de

Von dem nachfolgenden Programm können sich spontane Abweichungen ergeben.

Tag 1 - in Tbilisi (Mittwoch, der 29.04.2020)

Sie werden am Nachmittag/frühen Abend in Tbilisi eintreffen und am Flughafen abgeholt und in Ihr gutes Mittelklassehotel gebracht werden.  Dort treffen wir uns zu Drink an der Bar, um uns kennenzulernen und auszutauschen.

Tag 2 – in Tbilisi (Donnerstag, der 30.04.2020)

Nach einem ausgiebigen Frühstück „erwandern“ Sie mit Beate und Gaga Tbilisi. Wir bummeln auf dem Rustaveli Boulevard, durch das Betlemi Viertel, erschnuppern die Schwefelquellen mitten in der Stadt, erklimmen den Sololaki Hügel und statten Kartlis Deda, der „Mother Georgia“, einen Besuch ab. Sie gewinnen einen lebhaften Eindruck von der Schönheit und dem Zauber der Stadt, bevor wir am späten Nachmittag/frühen Abend gemeinsam Essen gehen und wir Ihnen die Fülle und Köstlichkeiten der georgischen Küche und des excellenten Weins näherbringen möchten. Bei dem Essen werden wir Ihnen das KOLGA Programm vorstellen und auf die einzelnen Ausstellungen eingehen. Außerdem erhalten Sie einen Stadtplan mit weiteren Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten, Shopping, etc. Für alle Fragen stehen wir zur Verfügung.

Tag 3 – in Tbilisi (Freitag, der 01.05.2010)

Im Anschluss an unser Frühstück werden Beate und Gaga mit Ihnen das Nationalmuseum besuchen, in dem Sie vieles Interessante und Wissenswerte über unser Gastland erfahren werden, und über die Flohmärkte der Stadt spazieren. Hier können Sie nach Lust und Laune stöbern und schauen und sich an einem frisch gepressten Granatapfelsaft erfreuen.

Danach werden wir ein Essen einnehmen und uns langsam aber sicher für den großen Abend vorbereiten. Etwa gegen 20:00h startet die feierliche Eröffnungsfeier der KOLGA TBILISI PHOTO an einem noch geheim gehaltenen Ort. Dort werden wir der Preisverleihung beiwohnen und den Abend ausklingen lassen.

Tag 4 – Tbilisi oder Ausflug nach Mzkheta (Samstag, der 02.05.2019)

Sofern Sie Tbilisi gerne weiter erkunden und die Ausstellungen der KOLGA TBILISI PHOTO besuchen möchten, haben Sie heute die Gelegenheit dazu. Teona wird Sie im Vorfeld mit Insiderwissen versorgen und Ihnen die Gelegenheit geben, am Aufbau einer Ausstellung mitzuarbeiten, sofern Sie das möchten.

Die Übrigen unternehmen einen Ausflug nach Mzkheta. Der Ausflug wird von Beate und Gaga begleitet. Mzkheta ist die alte Hauptstadt Georgiens und ca. 1 Stunde Fahrtzeit von Tbilisi entfernt und von wunderbarer Natur umgeben. Wir besuchen zum einen die Kreuzkirche Jvari und die ehemals größte Kirche von Georgien Svetiszkhoveli. Wir speisen in dem Traditionsrestaurant Salobie und probieren den typischen Bohneneintopf, der in Tontöpfen serviert wird.

Am Abend treffen wir uns alle mit Teona, die uns eine persönliche Führung durch eine ihrer Ausstellungen geben wird, so dass alle Teilnehmer auch an diesem Tag Gelegenheit haben, „KOLGA-Luft“ zu schnuppern. Im Anschluss essen wir gemeinsam zu Abend und haben Gelegenheit die Erlebnisse des Tages zu teilen.

Tag 5 – Tbilisi oder Ausflug nach Gori und Uplistsikhe (Sonntag, der 03.05.2019)

Auch heute haben Sie die Wahl, ob Sie an unserem Ausflugsprogramm teilnehmen oder die Stadt auf eigene Faust entdecken und weiter durch die Ausstellungen der KOLGA flanieren möchten. Teona hält für Sie verschiedene Tipps und Möglichkeiten bereit, um zu den Vorbereitungen einer Ausstellung beizutragen.

Beate und Gaga fahren heute mit Ihnen nach Gori, der Geburtsstadt Stalins, und zu der berühmten Höhlenstadt Uplistsikhe, wo wir ein Picknick einnehmen werden. Bereits in der Bronzezeit siedelten Menschen auf dem Plateau. Die Festungsstadt wurde im 6. Jhdt. v. Chr. gegründet und entwickelte sich zu einem Handelszentrum an der Seidenstraße mit rund 5000 Einwohnern. Ein Besuch ist sicherlich ein ganz besonderes Erlebnis.

Zu einem letzten gemeinsamen Essen treffen wir uns alle am frühen Abend, bevor uns unser Fahrer zum Flughafen bringt und wir – für dieses Mal – „Auf Wiedersehen“ sagen.